20.08.2020

Fernaufschaltung mit der DEOS AG

Aus der Gebäudeautomation, für die Gebäudeautomation

Sichere Fernaufschaltungen auf Anlagen sind in der Gebäudeautomation ein stark wachsendes Thema. Durch die Ereignisse rund um das Coronavirus hat sich die Bedeutung und Notwendigkeit der Fernwartungen weiter verschärft. Mit unserer über 50-jährigen Branchenerfahrung haben wir eine Lösung speziell für die Anforderungen und Bedürfnisse der Gebäudeautomation entwickelt. Dabei profitieren wir von dem engen Kontakt zu unseren Systempartnern und deren Praxisbezug.

In einem großen Immobilienpool nutzen sowohl FM-Dienstleister als auch Gebäudebetreiber die Möglichkeit der Fernaufschaltung zur Effizienzsteigerung und zu Kostenersparnissen: Anfahrtskosten werden minimiert, Ausfallzeiten reduziert und am Ende die Kundenzufriedenheit maximiert. In Kombination mit einem Alarmmanagement, welches Störmeldungen schnellstmöglich weitergibt, kann das Betriebsrisiko weiter minimiert und durch schnelle Reaktionszeiten die Lebensdauer der Anlage erhöht werden. Zum Problem kann hierbei die große Anzahl von Gebäuden werden: Betreiber verlieren schnell den Überblick.

Dieser Markt wächst stetig und bietet mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Lösungsangeboten. „Bei der großen Anzahl ist es zu kurz gedacht nur auf den Hardwarepreis der Connect-Boxen zu achten.“, so Dominik Greiwe, DEOS Teamleiter Cloud Solutions. „Die Anforderungen und rechtlichen Bestimmungen entwickeln sich immer weiter. Heutzutage reicht es nicht mehr aus, ein Gebäude möglichst sicher an das Internet anzubinden.“, so Greiwe weiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das bietet Ihnen die DEOS Lösung

Die DEOS Lösung bietet dem Betreiber und Endkunden vielfältige Lösungen angepasst an individuelle Wünsche. Die flexibel einsetzbaren Produktbausteine des DEOS Secure Network decken jederzeit Ihre unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen ab.

Unsere softwareunterstützte Verwaltung mit den beiden kostenlosen Bedienerportalen bietet Ihnen viele Vorteile. Im sogenannten Admin Portal werden die Benutzer und die dazugehörigen Zugriffsrechte übersichtlich verwaltet. Das Benutzerportal ermöglicht den Anwendern eine intuitive Bedienung aller Anlagen, die für den jeweiligen Nutzer im Admin Portal freigeschaltet wurden. Beide Portale sind über einen Standardbrowser zu jeder Zeit, von jedem Ort der Welt erreichbar. So kann auch der Endbenutzer ohne Softwareinstallation sein Gebäude verwalten. Und das alles ohne IT-Fachpersonal und IT-Knowhow.

Zudem kann jede Änderung der TGA-Struktur oder der Zugriffsrechte sofort und selbst administriert werden. Zusätzlich können auch webbasierte Bedienungen von Drittanlagen in das DEOS System eingebunden werden. Das ist vor allem bei schrittweisen Modernisierungen unersetzlich.

DEOS macht den Unterschied

Bei der Entwicklung der Lösung stand stets der Sicherheitsaspekt im Fokus: Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht eine Lösung, die die höchsten IT-Sicherheitsstandards erfüllt, zu entwickeln. Oftmals gibt es für das gesamte Bedienpersonal nur ein VPN-Passwort, oder es wird pro VPN-Endpunkt ein neues Passwort hinterlegt mit häufig lokal gespeicherten Passwortdokumenten. Beide Fälle sind nicht praxistauglich und führen zu immens hohen Sicherheitsrisiken. Wir lösen beide Probleme und verwenden die Zwei-Faktor-Authentifizierung: neben dem Benutzerpasswort muss zusätzlich eine sich alle 30 Sekunden ändernde Zahlenkombination aus einer App eingegeben werden. Damit gehört das Passwort-Wirrwarr der Vergangenheit an und dennoch sind Ihre Anlagen passwortseitig maximal geschützt.

Auch in punkto Datensicherheit sollten Betreiber auf höchste IT-Sicherheitsstandards setzen. Es treten immer wieder Sicherheitslücken in Betriebssystemen von Geräten auf. Ohne regelmäßige Wartungs- und Updatevorgänge sollte kein Gerät mehr mit dem Internet verbunden sein, da Hacker diese Lücken oftmals ausnutzen. Die DEOS Connect-Box wird automatisch mit anstehenden Firmwareupdates versorgt. Zusätzlich befindet sich das DEOS Rechenzentrum am Firmenhauptsitz in Rheine, Deutschland und unterliegt somit dem EU-Datenschutz.

Die Nachfrage nach Lösungen zur einfachen und gleichzeitig sicheren Fernaufschaltung haben gerade während der Corona-Pandemie enorm zugenommen. „Mit jedem weiterem Projekt, welches wir realisiert haben, haben wir unsere praktischen Erfahrungen und unser Knowhow in der Gebäudeautomation weiter spezialisieren können. Im Ergebnis entstehen individuelle Lösungen für unsere Partner und somit keine Fernaufschaltungen von der Stange. Darauf sind wir stolz.“, resümiert Greiwe

Checkliste: Fernaufschaltungen in der Gebäudeautomation

  • Bedienerfreundliche und intuitive Administrationsmöglichkeit der Anlagenaufschaltung und Anlagenzugriffe
  • Individuell einstellbare und personalisierte Zugriffsrechte auf Geräteebene, nicht auf Standortebene
  • Webbasierte HLK-Bedienung mit 24/7-Zugriff ohne Softwareinstallation
  • Möglichkeit der Einbindung von Drittanlagen – webbasierte Bedienungslösungen anderer Komponenten sind integrierbar
  • Höchste IT-Sicherheitsstandards – mit 2-Faktor-Authentifizierung
  • Geschützter Umgang mit sensiblen Daten – während der Fernaufschaltung und bei Speicherung der Daten
  • Branchenerfahrung – Knowhow direkt aus der Gebäudeautomation (Vernetzen von Gebäuden, Protokollkenntnisse etc.)