24.03.2020

Praxisnahe Cloud-Lösung begeistert Städte und Gemeinden

Virtuell arbeitende Servicetechniker, Standortvernetzung und Fernzugriff erleichtern die HLK-Anlagenverwaltung enorm

Der wirtschaftliche HLK-Anlagenbetrieb stellt gerade für Städte und Gemeinden eine große Herausforderung dar: Servicetechniker betreuen eine Vielzahl von Liegenschaften an verschiedenen Standorten. Diese Verteilung über Städte und Landkreise hinaus macht eine effiziente Planung und Koordination der Servicemitarbeiter unabdingbar. Durch den Anstieg der Energiekosten um ein doppeltes in den letzten 10 Jahren steigt gerade der Druck auf die öffentlichen Stellen ihre HLK-Anlagen kostensparend zu betreiben. Bei eventuellen Störungen müssen die Servicetechniker schnell reagieren damit die Anlagen schnellstmöglich wieder im energetischen Optimum betrieben werden können.

Die Erfüllung des vorgegebenen Haushaltsplans und die effiziente Koordination der Servicetechniker – das sind die Herausforderungen, die sich Städte und Gemeinden mit ihren Kindergärten, Schulen, Bibliotheken oder Schwimmbädern in der heutigen Zeit stellen müssen.

Unsere Lösungen

DEOS Secure Connect

Für die Städten und Gemeinden ist ein sinnvoller Ausbauschritt die Standortvernetzung über Connect-Boxen. So kann das Serviceteam mobil auf die HLK-Anlagen zugreifen. Nach der App-Benachrichtigung und im Störungsfall kann sofort eine Ferndiagnose vorgenommen werden ohne zeitraubende und kostspielige Anfahrten. Bei besonders schwierigen Fällen kann der Facility Manager auch auf die Unterstützung der DEOS Experten vertrauen. Durch einen entsprechenden Servicevertrag können sich die DEOS Experten per Fernaufschaltung mit der Anlage verbinden und auf alle Funktionen zugreifen. Dieser virtuelle Servicetechniker kann seinerseits entsprechende weitere Experten zur Rate ziehen, das Serviceteam vor Ort steuern und so eine schnelle Fehlerbehebung garantieren.

DEOS Secure AlarmApp

Sobald eine Störung oder eine gewünschte Zustandsänderung in der HLK-Anlage stattfindet, werden die zuständigen Servicetechniker per Push-Nachricht in der DEOS Secure AlarmApp hierüber informiert. Per Handy und ortsunabhängig nimmt einer der Techniker die Meldung an – eindeutig und verbindlich. Diese Information erhalten alle Teammitglieder, so dass es keine weitere Kommunikation bedarf. Falls niemand aktiv die Meldung greift, kann der Koordinator des Teams den offenen Servicefall auch einem Teammitglied zuweisen. Weitere Funktionen der Secure AlarmApp wie der Techniker Chat, die eingebaute Routenplanung oder die Historie der Alarme vereinfachen den Arbeitsalltag zusätzlich und stellen den wirtschaftlichen Anlagenbetrieb sicher.

DEOS Secure CloudApplications

Ein weiterer wichtiger Bestandteil für Städte und Gemeinden stellt die DEOS Secure CloudApplications dar: eine vollumfassende BACnet GLT sind für kleine Liegenschaften unwirtschaftlich. So arbeiten HLK-Anlagen in Kindergärten, Schulen etc. oftmals schlecht überwacht und somit nicht im energetischen Optimum. Mit den CloudApplications erhalten die Städte und Gemeinden den vollen GLT-Umfang bereits ab 100 Datenpunkten. So können z. B. alle HLK-Anlagen in einer Stadt über die DEOS Secure Connect-Box auf die zentrale Cloud GLT aufgeschaltet werden. Dabei kann die Cloud GLT im DEOS eigenen Rechenzentrum oder auf einem Serverstandort der Wahl installiert werden. Das umfangreiche Energiereporting rundet das Angebot der CloudApplications ab. Über die DEOS Standortvernetzung können Energiedaten z. B. aus den M-Bus Energiezählern aller Liegenschaften ausgelesen und an zentraler Stelle weiterverarbeitet werden.

Vertrauen auch Sie uns und sprechen uns an!

Unsere Experten freuen sich darauf, Sie über Ihre individuellen Lösungswege informieren zu können. Die DEOS Secure Network Lösung ist fast überall problemlos sowie schnell einsetzbar.

Bitte schreiben Sie uns hier unverbindlich und formlos Ihre Fragen oder Ihr konkretes Anliegen. Ihre technischen Fragen können Sie ebenfalls direkt und unbürokratisch an it@deos-ag.com senden.