09.02.2015

Fraport Zertifizierung der DEOS AG

Im Dezember 2014 hat die DEOS control systems GmbH die anspruchsvollen Fraport BACnet-Tests für die Produkte OPEN 4100 EMS, OPEN 810 EMS und OPEN 600 EMS bestanden.

Die erfolgreich abgeschlossene Testreihe der Fraport AG zur BACnet-Konformität ist die  Grundvoraussetzung für DEOS-Partner zur Teilnahme an Fraport-Ausschreibungen, im Bereich Gebäudeautomation. Denn nur Partner und Hersteller mit dieser nachgewiesenen Konformität zur Fraport-BACnet-Anforderung werden berücksichtigt. Die Fraport AG prüft darüber hinaus auch mit diesen Partnern und Herstellern die Interoperabilität beim gleichzeitigen Einsatz mehrerer Fabrikate am Standort Frankfurt.

„Die Bestätigung des Fraport Konformitäts- und Interoperabilitätstests gibt auch weiteren DEOS-Partnern die Sicherheit, dass unsere Produkte ein hohes Maß an Standardeinhaltung und damit eine gute Basis für eine liegenschaftsspezifische Interoperabilität im Bereich Gebäudeautomation bieten“, so Kai Baumann, Geschäftsführer der DEOS control systems GmbH.

Mit diesem BACnet Konformitäts- und Interoperabilitätstest testiert die Fraport die Einhaltung aller im neuesten Lastenheft Version 7.0 geforderten Funktionen, die auf dem internationalen Standard (DIN EN ISO 16484-4,-5 135.1 sowie dem BLT-Testplan) basieren. Das Fraport-Lastenheft beschreibt die zu erfüllenden Anforderungen an BACnet-Diensten, -Objekten, – Properties sowie GA-Funktionen.

Die Fraport AG hat auf dem Gelände des Flughafens Frankfurt/Main in der Gebäudeautomation bereits 2006 das Kommunikationsprotokoll BACnet als Standard eingeführt. Für die Geräteprüfung wurde eine umfangreiche BACnet-Testeinrichtung in einem eigens eingerichteten Testlabor am Flughafen geschaffen. Die Testreihe fand per Einzelprüfungsverfahren statt, je nach Hersteller und Testeinheit getrennt. Diese wurde maßgeblich von der Firma CMS aus Flörsheim unterstützt, die seit Dezember 2012 Systempartner der DEOS control systems GmbH ist.

Die DDC-Controller OPEN 4100 EMS, OPEN 810 EMS und OPEN 600 EMS werden mit dem DEOS-eigenen Engineering Tool FUP XL programmiert, parametriert und in Betrieb genommen. Zur Bedienung und zur Visualisierung stehen diverse Softwaretools zur Verfügung. Hierzu zählt die DEOS BACnet GLT-Software OPENweb, die im Controller integrierte webbasierte Bedienung über OPENview sowie diverse Bediengeräte (DEOS Tablet-PCs und Room Control Units).

Über die DEOS AG
Die DEOS AG ist ein Innovations- und Technologieunternehmen in dem Bereich der Gebäudeautomation „Made in Germany“, welches kontinuierlich stärker wächst als der Markt. Die Kernkompetenz liegt in der patentierten Entwicklung und Produktion innovativer Gebäudetechnik. Die DEOS AG kann auf gut 50 Jahre Branchenerfahrung  zurückblicken. Sie erwirtschaftete in 2013 mit 180 Mitarbeitern

einen Umsatz von 20 Millionen Euro. Die DEOS AG stützt ihr internationales Geschäft auf über 250 Systempartner, u.a. in Europa, Asien, USA, Australien und Nahost.

Über die Fraport AG und Frankfurt Airport
Die Fraport AG ist ein Full-Service-Anbieter im Airport-Management und gehört mit elf Flughafen-Beteiligungen auf vier Kontinenten zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business. Der Konzern erwirtschaftete in 2013 bei 2,56 Milliarden Euro Umsatz ein Jahresergebnis von rund 236 Millionen Euro. 2014 nutzten insgesamt über 108,5 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport-Anteil mehr als 50 Prozent.

Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2014 rund 60 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,2 Millionen Tonnen um. 98 Airlines fliegen von Frankfurt weltweit 250 Destinationen in 105 Länder an. Mit 131 interkontinentalen Destinationen liegt knapp die Hälfte aller Ziele außerhalb Europas, was die Stellung Frankfurts als bedeutendes internationales Luftverkehrsdrehkreuz hervorhebt. Dadurch steht der Flughafen Frankfurt im Bereich Cargo auf Platz eins und im Passagierverkehr an dritter Stelle im Ranking der europäischen Airports.

Die Airport-City Frankfurt ist darüber hinaus mit mehr als 78.000 Beschäftigten in rund 500 Unternehmen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland und attraktiver Anziehungspunkt für weitere Unternehmen im ökonomisch bedeutsamen Rhein-Main Gebiet. Durch die Synergie-Effekte des Standorts, der vernetzten Expertise und der intermodalen Infrastruktur deckt der Flughafen Frankfurt die gestiegenen Bedürfnisse der florierenden hessischen und der exportorientierten deutschen Wirtschaft nach optimalen Verbindungen an die globalen Wachstumsmärkte. Damit ist der Flughafen Frankfurt in der Mitte Europas eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt und wichtige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland.