Wir rufen Sie an!
 

Besuch FH Münster

Img_2487_big_thumb Studenten der FH Münster besuchen die DEOS AG in Rheine.
Img_2498_big_thumb Eine Lehrveranstaltung der anderen Art bei der DEOS AG
Img_2499_big_thumb Die Studenten folgen interessiert den Ausführungen von Prof. Dr.-Ing. Martin Höttecke und Max Beyer-Eynck vom DEOS Lab.
Img_2482_big_thumb Netzwerken beim anschließenden Imbiss in der DEOS Lounge.
Für Studenten des Fachbereichs Energie – Gebäude - Umwelt von der Fachhochschule Münster stand am vergangenen Montag ein etwas anderes Programm auf dem Stundenplan.
 

Professor Dr.-Ing. Martin Höttecke vom Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt besuchte mit rund 30 Studenten die DEOS AG in Rheine. Die Studierenden sind im 5. Fachsemester und stehen kurz vor Ihrem Bachelorabschluss.

Hier gab es eine Vorlesung der anderen Art: Prof. Höttecke übergab das Wort an ehemalige Absolventen der FH Münster, die heute zum Team der DEOS AG gehören. Die Studierenden konnten aus erster Hand von den Referenten in Fachvorträgen erfahren, wie ihnen der Einstieg in die Praxis gelungen ist und an welchen Themen sie aktuell im Unternehmen arbeiten.

Einer der Vorträge befasste sich speziell mit der Kooperation zwischen DEOS AG und FH Münster, die zusammen das DEOS LAB gegründet haben. Der Grundgedanke hierbei ist, theoretische Kenntnisse schon während des Studiums praktisch einzusetzen. Studierende haben die Möglichkeit spannende Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchzuführen und ihre Projekt-, Bachelor- oder Masterarbeit bei der DEOS AG zu erstellen. In zahlreichen Fällen hat diese Zusammenarbeit bereits zum Einstieg in das Berufsleben bei der DEOS AG geführt.

Am Ende des Vormittags stand eine Führung durch die Produktion und das hochmoderne DEOS Gebäude auf dem Programm. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von einem der innovativsten Bürogebäude in Europa.

Die Zusammenarbeit innerhalb des DEOS LAB bringt sichtbar für alle Seiten einen Mehrwert. Sie schafft Verbindungen zwischen Hochschule und Berufswelt und stärkt langfristig die Region.

Die Veranstaltung wird nicht die letzte ihrer Art gewesen sein. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr bei der DEOS AG in Rheine!

 

Für Rückfragen rund um das Thema DEOS LAB wenden Sie sich bitte an Monja Droste, m.droste@deos-ag.com.